Das Wunder des

Gebärens

Die Schwangerschaft ist eine Zeit der inneren Einkehr, des Überdenkens der eigenen Wertvorstellungen, des Erinnerns an die eigene Kindheit. Geburt ist der größte göttliche Prozess im Leben eines Menschen, und diesen Prozess sollte man unterstützen.  Das Leben einer Frau wird von drei großen Entwicklungsphasen begleitet. In der Pubertät wird das Mädchen zur Frau, bei der Geburt des ersten Kindes wird die Frau zur Mutter und im Klimakterium wird die Frau zur weisen, reifen Frau. Jeder Lebensübergang bringt gewisse Gefahren mit sich und fordert immer das Zurücklassen einer alten, überlebten Zeit.

Der Akt der Geburt ist der spannendste Zeitpunkt im Leben einer Frau. Geburt heisst Neubeginn, Geburt heisst, sich auf eine Reise ins Unbekannte, ins Unkotrollierbare und Ungewisse zu begeben.

 

 

Die eigenen Grenzen wahrnehmen und

in die Wogen des Lebens eintauchen

BUCH - NEUERSCHEINUNG

 

„Das Wunder des Gebärens“

Achtsame Wege zu einer selbstbestimmten Geburt

 

Das soeben erschienene Buch „Das Wunder des Gebärens“ will der aktuellen Entwicklung auf dem Geburtenmarkt hin zu steigenden Kaiserschnittraten, traumatischen, interventionsintensiven und pathologischen Geburten entgegensteuern. Die Autorinnen Sabina Wimmer und Mag.a Nathalie Steinlechner-Paulowitsch stärken mit dem vorliegenden Werk körperliche und seelische Gesundheit schwangerer Frauen, ihre Selbstkompetenz und das Wissen um ihre Fähigkeit, natürlich gebären zu können.

 

Das Buch ist ein Nachschlagewerk aus der Hebammenpraxis. Es spannt den Bogen von der Schwangerschaft bis zum Wochenbett und gipfelt in das Ereignis der Geburt. Es klärt auf über Vor- und Nachteile medizinischer, pränataldiagnostischer Verfahren während der Schwangerschaft und gängiger Verfahren zu Einleitung oder Beschleunigung der Geburt. Frauen und Paare beginnen anhand dieser Literatur wieder, Verantwortung zu übernehmen und ihre eigenen, informierten Entscheidungen zu treffen.

Geburt wird in einem größeren Kontext sichtbar gemacht, um Sinn und Gangbarkeit dieses elementaren Ereignisses nachvollziehbar und bewältigbar darzustellen. „Das Wunder des Gebärens“ erläutert die Sinnhaftigkeit des Geburtsschmerzes. Es erklärt die psychologischen Grundlagen einer positiven Bindung zwischen Mutter und Kind durch eine natürliche Geburt und die daraus resultierende Liebesbeziehung zwischen den beiden.

Schwangerschafts- und Geburtsrituale, positive Geburtsgeschichten, Yoga- und Atemübungen, Umgang mit Stressfaktoren und der konstruktive Umgang mit Angst stärken die Frauen auf ihrem Weg hin zu ihrer Wunschgeburt. Ratschläge rund um die Wahl von Geburtsort, begleitenden Personen und Fachpersonal und ein ausgiebiger Geburtsplan, der die Vorbereitung auf die Geburt unterstützt, helfen dabei, die Umgebung vorzubereiten.

 

Das umfangreiche Wissens- und Beratungsangebot wird aufgelockert durch Zitate und Sprüche und eine ansprechende grafische Gestaltung voller sanfter Symbolsprache. Listen etwa zu persönlichen Wünschen an die Hebamme oder die individuellen Wünsche an die Geburt und das begleitende Personal laden zum interaktiven Gestalten und Arbeiten ein.

 

 

"Dieses Buch ist eine Schatzkiste voller Hebammenwissen für eine selbstbestimmte Geburt in Freude."

Einblicke ins Buch -

Mit einem Klick öffen sich die Seiten.

Titel: "Das Wunder des Gebärens"
Autorin: Sabina Wimmer, Mag.a Nathalie Steinlechner-Paulowitsch
Verlag: myMorawa, Seitenanzahl: 264, Erscheinungsdatum: 10. August 2017

Taschenbuch € 24,90 Erhältlich im Buchhandel.